Veganer Käsekuchen

Zutaten für den Teig: 250 g Mehl (Weizen oder Dinkel), 150g Alsan, 50g Vollrohzucker, 30g Wasser, Prise Salz, TL Bourbon Vanille

Zutaten für die Füllung: 400g Tofu Natur, 800g Soja Joghurt Natur gesüßt, 200g Alsan, 80 g Vollrohrzucker, 50g Maisstärke, Saft & Schale von 1/2 Bio-Zitrone, 1 Msp. Bourbon Vanille

So geht’s: Das Mehl zusammen mit dem Salz und der Vanille verrühren. Alsan, Wasser und Zucker cremig rühren. Jetzt die Mehlmischung hinzugeben und zu einem Teig kneten und anschließend 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. In der Zwischenzeit könnt ihr die Füllung vorbereiten.
Dazu die Magarine schmelzen lassen und die Schale von einer Zitronenhälfte abreiben und den Saft von einer Hälfte auspressen. Im Anschluss alle Zutaten, bis auf die Stärke, zu einer homogenen Masse verrühren.

Zuletzt kommt die Stärke dazu und ihr verrührt nochmals alles gründlich, sodass sich keine Klümpchen bilden. Eine 26er Springform fetten und den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Nach der Kühlzeit den Mürbeteig ausrollen und in der Springform verteilen, den Rand nicht vergessen.
Die Käsemasse auf den Teig geben und für 60 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze backen.